„CRISPR passiert in jedem von uns“

Günter, das Virus, Walter, das Cas-Enzym, und Leopold, der etwas verschrobene und hagere Wissenschaftler, halfen am vergangenen Freitag den rund 60 Gästen dabei, einen Einblick zu gewinnen, was CRISPR-Cas ist, wie das System funktioniert und was man damit machen kann. Beim CRISPR-Whisper-Dialog-Vortrag im Kasseler Kulturbahnhof ließ Comic-Zeichner Lukas Kummer seine Figuren für sich sprechen und erklärte mit Hilfe der putzigen Charaktere, wie sich Bakterien gegen Viren zu wehren wissen.

Wissenschaftliche Hintergründe und ein paar beeindruckende Bilder, wie ein CRISPR-Cas-System im Detail aussieht, vermittelte im Anschluss Dr. Lennart Randau vom Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Marburg. Dabei gewannen die Zuhörer erstaunliche Einsichten: „CRISPR passiert in jedem von uns“, erklärte der Wissenschaftler, „jeder trägt Billionen von Bakterien mit sich herum und damit auch Billionen CRISPR-Systeme.“

„Das scheint doch alles gut verstanden zu sein – was gibt’s denn da noch zu forschen?“, wollte Lukas Kummer anschließend von Lennart Randau wissen. Und: „Was wären die besten, was die schlimmsten Zukunftsszenarien, die man sich mit CRISPR-Cas ausdenken kann?“ Das Publikum nahm den Ball auf und es entfaltete sich eine spannende Diskussion, die weit über die aktuelle Forschung hinaus auch ethische Fragen aufwarf. CRISPR-Whisper-Initiator Wolfgang Nellen zeigte sich zufrieden: „Unser Konzept, aktuelle Forschung über Comics zu veranschaulichen und begreifbar zu machen, ist hier voll aufgegangen.“

Im Foyer konnten die zahlreichen Fragen im Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Science Bridge vertieft werden. Und wer wollte, durfte sich auch selbst mal an der Präzisionspipette versuchen.

Links

Wer durch den Vortrag erst richtig Appetit bekommen hat, für den bieten sich jetzt zeitnah zwei weitere Gelegenheiten in Kassel:

  • Laborkurs „Molekularbiologie für Laien“, 16.02.2019, 10:00 bis 16:00 Uhr, Universität Kassel, AVZ, Heinrich-Plett-Str. 40
    Laborexperimente zu CRISPR-Cas und anderem in der Universität Kassel unter Leitung von Science Bridge e.V.
    Teilnahmegebühr: 20,00 € (15,00 € für Mitglieder von Science Bridge e.V.)
    Anmeldung erbeten
  • Science Café, 20.02.2019, 18:30 Uhr, Braumanufaktur Steckenpferd, Kastenalsgasse, Kassel
    Mit einem Science Slam von Master-Studentin Alexandra Fachinger und anschließender offener Diskussion mit Wissenschaftlern

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s